Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tipps für Social Media

An Social Media kommt heutzutage niemand mehr vorbei. Auch zur Bewerbung Ihrer Aktionen und Veranstaltungen eignen sich Facebook, Instagram und Co. – vor allem auch, um die eigene Reichweite zu erhöhen und die Zielgruppe zu erweitern.
Die Faire Woche zeichnet sich durch viele sehr unterschiedliche Veranstaltungen aus, die von vielen sehr unterschiedlichen Akteuren geplant und veranstaltet werden. Manche nutzen schon seit Jahren die Sozialen Medien, um auf sich aufmerksam zu machen, manche fangen gerade erst an. Manche haben viele Ressourcen, manche nur sehr wenige. Da die Voraussetzungen aller Akteure also recht unterschiedlich sind, ist es mitunter schwierig, Tipps zu geben, die für alle Akteure umsetzbar sind. Mit ein paar Tipps und Best Practices für eine gelungene Bewerbung Ihrer Veranstaltungen in den Sozialen Medien wollen wir vor allem Social Media-Anfänger*innen eine Starthilfe bieten:

Immer wieder gibt es neue Social Media-Plattformen auf. Da ist es schwierig, eine Wahl zu treffen. Unser Tipp: Versuchen Sie nicht, überall dabei sein zu wollen. Setzen Sie mehr auf Qualität statt auf Quantität und überlegen Sie sich genau, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und welche spezifischen Vorteile die einzelnen Plattformen haben. Auf Facebook ist mittlerweile eher eine ältere Zielgruppe aktiv. Dafür bietet die Plattform zum Beispiel die Möglichkeit, Veranstaltungen explizit zu bewerben und Beiträge von anderen zu teilen. Sie haben tolle Fotos von Ihren Veranstaltungen und sonstigen Tätigkeiten? Dann könnte Instagram die richtige Wahl sein. Egal, wofür Sie sich entscheiden: Sie sollten immer Ihre Ressourcen im Blick behalten und darauf achten, dass Sie die Plattformen auch regelmäßig bespielen können. Generell gilt: Lieber auf einer Plattform mindestens zwei- oder dreimal die Woche posten als fünf Plattformen nur einmal monatlich bespielen.

Natürlich kann und sollten Sie immer wieder mal spontan posten, Inhalte von anderen teilen etc. Gerade für die Bewerbung von Veranstaltungen (aber auch für andere Inhalte) lohnt es sich aber, sich einen Plan anzulegen. Ein Redaktionsplan erleichtert Ihre Planung enorm. Mittlerweile gibt es dazu unzählige Vorlagen zum kostenlosen Download (zum Beispiel hier) im Internet zu finden.

Storytelling ist ein wichtiges „Buzzword“ in Sachen Social Media. Bewerben Sie Ihre Veranstaltungen nicht nur mit einem Post, sondern erzählen Sie eine Geschichte! Posten Sie zum Beispiel Fotos von Ihren Vorbereitungen in den Insta Storys, bereiten Sie ein inspirierendes Zitat von einem Gast als „Sharepic“ auf oder nehmen Sie kurze Videos oder Interviews von Gästen und Zuschauern auf. Werden Sie dabei auch ruhig mal persönlich! Ein paar zusätzliche Tipps erhalten Sie auch in unserem Handbuch „Storytelling im Social Web“ Download

Ihre Reichweite können Sie unter anderem dadurch erhöhen, indem Sie andere Kanäle in den Sozialen Netzwerken „taggen“ (meist mit dem @-Symbol). Dadurch werden andere auf Ihre Postings aufmerksam und teilen oder kommentieren Ihren Post dann vielleicht ebenfalls. Das Team der Fairen Woche freut sich auch immer, wenn die Faire Woche „getaggt“ wird (@fairewoche bei Facebook und Instagram). Hashtags sind vor allem auf Instagram sehr nützlich, damit Ihre Beiträge auch außerhalb Ihrer Followerschaft gesehen werden. Nutzen Sie auch unbedingt den Hashtag #fairhandeln – den offiziellen Hashtag der Fairen Woche!

Sie sind auf der Suche nach mehr Inhalten zur Fairen Woche, die Sie teilen können? Wir stellen zurzeit einige Sharepics für Facebook und Instagram für Sie zusammen, die Sie nutzen können, um andere auf Ihre Veranstaltungen oder auf die Faire Woche allgemein aufmerksam zu machen. Das Sharepic-Paket finden Sie demnächst an dieser Stelle zum Download.

Mehr Tipps für Ihren Social Media-Auftritt

Weitere Tipps für Ihre Social Media-Arbeit erhalten Sie beim Online-Seminar "Tipps zur (Online-)Kommunikation und zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Fairen Woche"

Tipps für Weltläden hat auch der Weltladen-Dachverband auf seiner Website und in einer aktuellen Handreichung zusammengestellt.