Carrotmob@Faire Woche 2018 – Klimaschutz trifft Fairen Handel

Klimaschutz einmal anders! Im Rahmen der Fairen Woche 2018 laden der Weltladen-Dachverband und das bundesweite Programm "Carrotmob macht Schule" mit der Aktion "Carrotmob@Faire Woche 2018" Schulen, junge Menschen, Weltläden und alle anderen, die aktiv werden möchten, zu innovativen und wirksamen Carrotmob-Aktionen ein.

Was ist ein Carrotmob?

Bei einem Carrotmob treffen sich viele Menschen in einem ausgesuchten Geschäft und kaufen dort ein – in unserem Fall in einem Weltladen an einem bestimmten Tag während der Fairen Woche vom 14. bis 28. September 2018. Einen Teil des an diesem Tag erzielten Gewinns investiert der Weltladen in Maßnahmen für den Klimaschutz – am besten direkt im Laden oder auch in der Schule. Gezielte Werbung und ein attraktives Rahmenprogramm sorgen dafür, dass auch wirklich viele Menschen zusammenkommen und ein buntes Fest für den Fairen Handel und den Klimaschutz feiern. "Carrotmob@Faire Woche 2018" verknüpft Fairen Handel und Klimaschutz zu einer sichtbaren Aktion.

Das Ziel von "Carrotmob macht Schule" ist, dass junge Menschen Carrotmobs organisieren. Dadurch lernen sie, eine öffentlichkeitswirksame Aktion zu veranstalten und engagieren sich vor Ort für den Klimaschutz. Darüber hinaus tragen sie dazu bei, diese innovative, witzige und wirksame Aktionsform im Bildungskontext zu etablieren. Das Programm wird umgesetzt von Green City e.V. und BildungsCent e.V. und wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Machen Sie mit bei "Carrotmob@Faire Woche 2018" und schützen Sie das Klima

Wir laden alle gesellschaftlichen Akteure ein, sich an der Organisation und Durchführung eines Carrotmobs in einem Weltladen im Rahmen der Fairen Woche 2018 zu beteiligen. Die Zusammenarbeit mit "Carrotmob macht Schule" richtet sich vor allem an Teams mit jungen Menschen und Schulen. Diese Teams unterstützen wir mit vielfältigen Maßnahmen bei der Organisation ihres Carrotmobs:

  • Öffentlichkeitsarbeit (Erste Tipps sowie eine Muster-Pressemitteilung finden Sie hier)
  • Workshops zur Aktionsform
  • Finanzielle Unterstützung
  • Tipps & Erfahrungen
  • Materialien und Praxishilfen

Wir freuen uns, dass bereits in über 30 Städten Weltläden und Schulen zugesagt haben, einen Carrotmob zur Fairen Woche zu organisieren.

Wohin mit den Erlösen aus den Carrotmobs?

Das Geld aus den Carrotmobs in Kooperation mit "Carrotmob macht Schule" soll entweder in Maßnahmen zum Klimaschutz im Weltladen oder in der Schule investiert werden. So können dauerhaft CO2-Emissionen reduziert werden. Bei den Investitionen könnte es sich zum Beispiel um eine energiesparende Beleuchtung oder den Austausch des uralten Kühlschranks handeln - eine Begehung mit einem/einer Energieberater*in deckt die wahren Energiefresser auf!

Bei selbstständig geplanten Carrotmobs kann der Erlös in Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels bei den Handelspartnern, die bereits heute massiv unter steigenden Temperaturen und unregelmäßigen Niederschlägen leiden und deren wirtschaftliche Existenz teilweise bedroht ist, investiert werden. Für diesen Fall haben wir eine Liste mit fünf Handelspartnern zusammengestellt, die entsprechende Maßnahmen bereits durchführen oder geplant haben sowie eine Kurzbeschreibung der Organisationen, ihrer Situation und ihrer Maßnahmen. Diese Kurzbeschreibungen können Sie – auf DIN A 3 ausgedruckt – zusammen mit den entsprechenden Produkten des Handelspartners, gut für Ihre Schaufensterdekoration zum Carrotmob nutzen. 

In der Datei "Übersicht Klimaschutzprojekte Handelspartner" finden Sie auch einen Hinweis, wie das Geld an die Handelspartner überwiesen werden kann. 

Kurzbeschreibung ANAPQUI

Download

Kurzbeschreibung PREDA

Download

Kurzbeschreibung WORC

Download

Kurzbeschreibung NORANDINO

Download

Kurzbeschreibung PERU PURO

Download

Übersicht Klimaschutzprojekte Handelspartner

Download


Alle Informationen zu Carrotmob@Faire Woche 2018

Download

Sie sind interessiert?

Dann melden sie sich bei:

Christoph Albuschkat
Weltladen-Dachverband e.V.
Tel. (06131) 68 907 - 81
c.albuschkat[at]weltladen.de