Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Verkauf von fair gehandelten Produkten in der Schule

Die Möglichkeiten, Produkte aus dem Fairen Handel an der Schule anzubieten und dabei die Schülerinnen und Schüler mit einzubeziehen, sind vielfältig. In diesem Eintrag wird ein kleiner Überblick über die Optionen -
insbesondere die Eröffnung eines Fair Trade Points -
gegeben.
Aktionsbeschreibung

In der Schule gibt es viele Möglichkeiten, fair gehandelte Produkte zu verkaufen - es muss nicht gleich ein eigener Laden sein. Möglich wären z.B. ein Bauchladen oder ein mobiler Verkaufs- und Informationsstand bei Schulfesten oder in der Schulcafeteria. Die fair gehandelten Produkte gibt es auf Kommission im lokalen Weltladen. So können Schüler*innen ein kleines Fair Handels-Unternehmen auf die Beine stellen und mit dem Gewinn ihre Klassenkasse aufbessern.

Für ein größeres Projekt wäre eine Kooperation mit dem Weltladen denkbar - oder die Schüler*innen gründen einen "Fair Trade Point". Ein Fair Trade Point ist ein mobiler Verkaufs- und Informationsstand für fair gehandelte Produkte. Der Fair Trade Point wurde extra für Schulen und Unis entwickelt und wird von Schüler*innen betreut. Ein Weltladen in der Nähe stellt den Schüler*innen den Fair Trade Point zur Verfügung. Die Schüler*innen erhalten fair gehandelte Produkte bei Weltläden auf Kommission. Nicht alle, aber viele, Weltläden bieten den Schüler*innen diese Zusammenarbeit an.

Tipp: Weitere Infos zum Fair Trade Point gibt es im Leitfaden "Schulweltladen" (zu bestellen beim weltladen-Dachverband: versand@weltladen.de)

Die Gemeinschaftsschule Gebhard in Konstanz macht es vor: hier wurde 2017 ein Fair Trade Point eröffnet. Einen ausführlicheren Bericht zu den Hintergründen findet sich auf der Website des Weltladen-Dachverbandes oder im hier hinterlegten Link.

Die Veranstaltung ist für bis zu 30 Teilnehmer geeignet.

Informationen bereitgestellt von

Gemeinschaftsschule Gebhard
Pestalozzistraße 1
78467 Konstanz
Tel. 07531 / 94 29 69 -0
Fax.: 07531 / 94 29 69 - 19
rektorat@gebhard.konstanz.de
www.gebhardschule-konstanz.de

ID 265

Fakten

Veranstaltungstyp
Fairtrade-School
Infostand
Produktverkostung
Verkaufsstand

Produktyp
Bananen
Gebäck
Gewürze
Honig
Kaffee
Kakao
Nüsse
Saft
Schokolade
sonstige Süßwaren
Spielzeug
Tee
Trockenfrüchte

Zielgruppe
Jugendliche
Schüler/innen Grundschule
Schüler/innen Sek. 1
Schüler/innen Sek. 2

Veranstalter
Jugendgruppe
Schule/ Fairtrade-School

Veranstaltungsort
Schule

Kooperationspartner
Fair-Handels-Gruppe
Schule
Weltladen

Budget

Kosten für Materialien
50€

Zeitplan

Konzipierung der Aktion
3 Monate

Downloads

13.JPG

Faire Andacht

Gottesdienst mit thematischen Inhalten zum Fairen Handel

Details

Fair Flowers

Wanderausstellung zum Thema fair gehandelte Blumen

Details