Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Markt der fairen Möglichkeiten

Voraussetzung: Fair-Trade-Gemeinde
Bereitstellung einer gemeindeeigenen Veranstaltungshalle die dann in der Regel kostenlos sein kann.
Fördermittel bei den bekannten Stellen rechtzeitig einreichen.
Aktionsbeschreibung

Alljährlich in der fairen Woche abwechselnd
- Vortrag
- Film
- faire Modenschau
- Tanzgruppe
usw
Es werden grundsätzlich 3-4 Firmen mit fair-trade Produkten oder auch regionalen Bioprodukten eingeladen die ihre Waren während des Marktes zur Verkostung oder zum Verkauf anbieten.

Herausforderung

Gemeinde muss kooperativ sein.
Termine mit den Beteiligten rechtzeitig klären
Besprechung in den Steuerungsgruppen
Genügend Helfer zur Durchführung der Veranstaltung

Anzahl der benötigten Personen

Zur Vorbereitung werden ca. 8 Personen für ca. 30 Stunden benötigt. Zur Durchführung der Veranstaltung inkl. Auf- und Abbau werden 8 Personen für ca. 10 Stunden benötigt.

Die Veranstaltung ist für bis zu 200 Teilnehmer geeignet.

Informationen bereitgestellt von

Weltladen Feucht
"Der Faire Jakob"
90537 Feucht
Hauptstr. 18

ID 379

Fakten

Veranstaltungstyp
Infostand
Modenschau
Podiumsdiskussion
Veranstaltung mit Produzentvertreter/in
Verkaufsstand

Produktyp
Alle

Zielgruppe
Erwachsene
Jugendliche
Schüler/innen Grundschule
Schüler/innen Sek. 1
Schüler/innen Sek. 2
Studierende

Veranstalter
Kommune/ Fairtrade- Town
Weltladen

Veranstaltungsort
Kirchengemeinde

Kooperationspartner
Fair-Handels-Gruppe
Kirchengruppe
Kommune
Schule
Weltladen

Budget

Kosten für Raummiete
keine (trägt polt. Gemeinde)

Kosten für Verpflegung
keine

Kosten für Referent/innen
je nach Referent und Aufwand

Kosten für Dekoration
100€

Kosten für Materialien
50€

Sonstige Kosten
Gesamtkosten in der Regel nicht über 500€

Zeitplan

Konzipierung der Aktion
1 Jahr vorher auch wegen der Veranstaltungshalle

Anfrage Räumlichkeiten
spätestens 1 Jahr vorher

Beginn Werbung
2 -3- Wochen vorher

Einladung Presse
2 Wochen vorher

InstaMeet „Farm to Table“

Instagram-Treffen im Cafve im Coworkingspace Hafven in Hannover in Zusammenarbeit mit der VHS Hannover und dem Agenda21- und...

Details

Bio – Regio – Faire Ernährung: Gemeinsam für ein gutes Klima!

Am Aktionstag gibt es Informationen und einen Vortrag zum Thema, verschiedene Initiativen und Vereine präsentieren sich, es gibt...

Details