Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Make Fruit Fair

Ausstellung über 8 Tafeln zum Thema Obst und Fair Trade
Aktionsbeschreibung

Ob im Müsli oder als Shake, im Kuchen oder als Snack zwischendurch - wir lieben tropische Früchte. In unseren Supermärkten stapeln sich Ananas, Mangos, Bananen und Avocados rund um’s Jahr. Die Früchte sind aber nicht nur lecker, sondern auch sagenhaft günstig. Obwohl sie einen weiten Weg aus Lateinamerika, Afrika oder Asien hinter sich haben, sind sie oft billiger als regionales Obst. Wer zahlt eigentlich den Preis dafür? Hat der Supermarkt hier eine Verantwortung? Und was haben wir als VerbraucherInnen selbst in der Hand?

Antworten gibt die neue Ausstellung „Make Fruit Fair!": Auf acht Tafeln wird beschrieben, welche sozialen und ökologischen Auswirkung der Obsthandel hat, wie eine Handvoll Supermärkte den deutschen Lebensmittelmarkt beherrscht und welche Alternativen es zum konventionellen Handel gibt. Außerdem wird die Kampagne „Make Fruit Fair!“ vorgestellt und Möglichkeiten für nachhaltigen Konsum und politisches Engagement aufgezeigt.

Details und Materialien zur Ausleihe sind rechts verlinkt.

Die Leihkonditionen sind ebenfalls rechts zu finden.

Anzahl der benötigten Personen

Zur Vorbereitung werden ca. 1 Personen für ca. 1 Stunden benötigt. Zur Durchführung der Veranstaltung inkl. Auf- und Abbau werden 1 Personen für ca. 4 Stunden benötigt.

Informationen bereitgestellt von

forum für internationale entwicklung + planung (finep)
Plochinger Str. 6
73730 Esslingen
07 11 / 93 27 68-60
ausstellung @ finep.org

ID 277

Fakten

Veranstaltungstyp
Ausstellung
Infostand

Produktyp
Bananen

Zielgruppe
Erwachsene
Jugendliche
Kund/innen
Schüler/innen Sek. 1
Schüler/innen Sek. 2
Senior/innen
Studierende

Veranstalter
Bioladen
Fair-Handels-Gruppe
Jugendgruppe
Kirchengruppe
Kommune/ Fairtrade- Town
Schule/ Fairtrade-School
Umweltgruppe
Verbraucherorganisation
Weltladen

Veranstaltungsort
Bioladen
Kirchengemeinde
Rathaus/Landtag
Schule
Universität
Volkshochschule
Weltladen

Kooperationspartner
Verbraucherorganisation

Budget

Kosten für Materialien
320€ (Ausleihe + Transport)

Zeitplan

Konzipierung der Aktion
1 Monat

Walldorf mit allen Sinnen – Faires zum Fühlen

BesucherInnen können in Fühlboxen verschiedene fair gehandelte Produkte ertasten und mehr über die Hintergründe des Fairen Handels...

Details

Fair Flowers

Wanderausstellung zum Thema fair gehandelte Blumen

Details