Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Faires Kochduell

Zwei oder mehr Kandidat*innen treten alleine oder im Team bei einem kulinarischen Wettkampf mit Produkten aus dem Fairen Handel, der Region und/oder Bio-Anbau gegeneinander an. Je nach Hintergrund der Teilnehmenden beantworten sie währenddessen Fragen zu Themen wie Politik, Kochen und den Zukunftsvisionen des Fairen Handelns.
Aktionsbeschreibung

Zwei oder drei Einzelpersonen oder Gruppen treten gegeneinander an und kochen aus verschiedenen Zutaten ein Menü. Der Clou an der Sache ist, dass sie lediglich die Zutaten erhalten, jedoch kein Rezept. Es ist also ihrer Phantasie und Kreativität überlassen, welches Gericht sie zaubern.

Bevor gemeinsam die Menüs verspeist werden, präsentieren die Teams ihre Menüs der Jury (Gruppenleiter, Lehrer, Publikum o.ä.). Dabei sollen die Köchinnen und Köche vor allem hervorheben, aus welchen Zutaten sie ihr Menü gekocht haben und was das Besondere an den Lebensmitteln ist (Herkunft, Anbaumethode, fair oder nicht fair gehandelt, kontrolliert biologisch angebaut etc.). Produktinfos befinden sich bei fair gehandelten Produkten in der Regel auf den Verpackungen. Ansonsten gibt es im Weltladen und bei den jeweiligen Importorganisationen weitere Infos.

Ein Beispiel bietet die VHS Stuttgart in Kooperation mit EL PUENTE - sie veranstalteten zur Fairen Woche 2017 ein politisches Kochduell mit Podiumsdiskussion: „Fairer Handel trifft Politik“. Dazu wurden zwei Kandidat*innen der bevorstehenden Bundestagswahl eingeladen, die nach dem gemeinsamen Kochen Teil einer größeren Podiumsdiskussion waren.

Die Veranstaltung ist für bis zu 200 Teilnehmer geeignet.

Informationen bereitgestellt von

Hanna Gebhard, EL PUENTE
hanna.gebhard@el-puente.de

ID 269

Fakten

Veranstaltungstyp
Kochshow
Podiumsdiskussion
politische Aktion
Produktverkostung

Produktyp
Bulgur
Couscous
Gebäck
Geschirr
Gewürze
Honig
Hülsenfrüchte
Kaffee
Kakao
Nüsse
Quinoa
Reis
Saft
Schokolade
sonstige Süßwaren
Trockenfrüchte
Wein
Zucker

Zielgruppe
Erwachsene
Journalist/innen
Jugendliche
Multiplikator/innen
Politiker/innen (kommunal)
Politiker/innen (Land, Bund, Europa)
Senior/innen
Studierende

Veranstalter
Fair-Handels-Gruppe
Gastronomischer Betrieb
Umweltgruppe
Verbraucherorganisation
Weltladen

Veranstaltungsort
Bioladen
Gastronomie
Rathaus/Landtag
Volkshochschule
Weltladen

Kooperationspartner
Bioladen
Fair-Handels-Gruppe
Gastronomischer Betrieb
Supermarkt
Verbraucherorganisation
Weltladen

Budget

Kosten für Verpflegung
100

Kosten für Materialien
50

Sonstige Kosten
50

Zeitplan

Konzipierung der Aktion
3 Monate

Anfrage Politiker/innen
3 Monate

Beginn Werbung
1 Monat

Einladung Presse
2 Wochen

ManGo-Party

Wer mag keine Cocktailparties?
Mit der ManGo-Party lässt sich eine Cocktailparty der besonderen Art veranstalten, denn hier stammen die...

Details

Fair Flowers

Wanderausstellung zum Thema fair gehandelte Blumen

Details