Faire Pausenaktionen mit Ausstellung

Mehrere Aktionen von Schüler*innen für Schüler*innen rund um das Thema Fairer Handel.

Aktionsbeschreibung

Da in einem Großteil der in Deutschland verkauften Schokoladen Kinderarbeit steckt, stellten die Schülerinnen und Schüler die Kakaoproduktion an einer Aktionswand dar. In übergroßen Ü-eiern verbargen sich Geschichten von Kindersklaven die auf den Kakaoplantagen an der Elfenbeinküste unter gesundheitsschädigenden Bedingungen arbeiten müssen.

Eine Woche lang verkauften die Schüler fair gehandelte Schokoriegel, Smoothies, Fruchtspieße und mit Schokocreme bestrichene Waffeln, informierten ihre Mitschüler über den Fairen Handel und organisierten eine Tombola zum Thema in den Großen Pausen. Die Preise waren natürlich fair gehandelt: Süßigkeiten, Handyhüllen und der Hauptpreis: ein goldener Fußball!
Im nächsten Monat wollen die Schüler gern Unterrichtsstunden zum Thema Fairer Handel in den 6. Klassen anbieten. Des weiteren gibt es eine Ausstellung zu verschiedenen fair gehandelten Produkten in der Pausenhalle.

Informationen bereitgestellt von

Ludwig-Windthorst-Schule Hannover
Katja.nolte@luwi-hannover.com

ID 79

Fakten

Veranstaltungstyp
Ausstellung
Fairtrade-School

Produktyp
Aufstriche
Bälle
Schokolade
sonstige Süßwaren

Zielgruppe
Schüler/innen Sek. 1

Veranstalter
Schule/ Fairtrade-School

Veranstaltungsort
Schule

Kooperationspartner
Schule

Budget

Zeitplan

Coffee-Fair-Day - Einladung zum Fair-Kaffee-Test

Zu einem FairKaffee-Geschmackstest waren kleine Gruppen in die Verbraucherzentrale in Hagen eingeladen: z.B. Bürokollegen, Freundinnen...

Details

Fairhandeln - Verhandeln

Bei der Aktion "Fairhandeln - Verhandeln" handelt es sich um ein Schulprojekt im Rahmen der Fairen Woche, an dem sich Schülergruppen aus...

Details
SEITENANFANG | STARTSEITE | IMPRESSUM DRUCKVERSION SEITE WEITEREMPFEHLEN