Aktionen mit und für die Gastronomie

Foto: klublu/photocase.de

Immer mehr Menschen wollen nicht nur Zuhause faire Produkte konsumieren, sondern legen auch in der Außer-Haus-Verpflegung Wert auf gesunde, sozial und ökologisch verträglich hergestellte Lebens- und Genussmittel. Der Einsatz fair gehandelter Lebensmittel bietet gastronomischen Betrieben eine Chance, neue Kunden zu gewinnen, sich von der Konkurrenz abzugrenzen und einen Beitrag für eine gerechtere Welt zu leisten. Hierzu bietet die Faire Woche als größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland einen guten Anlass, um faire Produkte und Zutaten einzuführen und Aktionen zum Fairen Handel durchzuführen.

Jeder kann seinen Beitrag leisten – Sprechen Sie beispielsweise die Kantine Ihres Unternehmens an oder führen Sie als Aktionsgruppe gemeinsam mit einer Bäckerei eine Kaffee-Verkostungsaktion durch.

Wen können Sie ansprechen?

  • Kantinen
  • Hotels
  • Gastronomische Betriebe (inkl. Bistros)
  • Cafés
  • Studentenwerke
  • Eisdielen
  • Bäckereien
  • Konditoreien
  • Caterer
  • Tagungshäuser
  • Verkehrsgastronomie

Argumente für eine Teilnahme an der Fairen Woche für Unternehmen:

  • Die Nachfrage nach fair hergestellten Produkten steigt immer stärker. Aktuelle Zahlen und Entwicklungen zum Fairen Handel als Argumentationshilfe finden Sie hier.
  • Es gibt ein vielfältiges Sortiment an fairen Produkten mit sehr guter Qualität.
  • Faire Produkte werden unter kontrollierten sozialen und ökologischen Bedingungen hergestellt.
  • Immer mehr Kunden/innen legen Wert auf nachhaltige, faire und ökologische Produkte.

Welche Produkte gibt es für den Außer-Haus-Bereich?

  • Breites Sortiment an Tee
  • Kaffee in unterschiedlichen Sorten, Qualitätsstufen, Mahlgraden
  • Exotische Säfte
  • Trinkschokoladen
  • Weine
  • Reis und Hülsenfrüchte
  • Eis
  • Gebäck
  • Süßwaren
  • Südfrüchte
  • Fruchtpürees
  • Nüsse
  • Schokolade
  • Milch und Milchprodukte
  • Gläser, Geschirr, Dekomaterialien

Aktionsideen:

  • Entwicklung neuer Menüs mit fair gehandelten Produkten
  • Durchführung von Verkostungen von z.B. Kaffee, Wein oder Schokolade
  • Durchführung von Kochkursen und Kochevents
  • Faires Catering bei Veranstaltungen zur Fairen Woche, z.B. Fingerfood-Buffet
  • Entwicklung eines neuen Cocktails oder Smoothies mit fairen Zutaten 

Tipp: Für Ihre Aktionsidee zur Fairen Woche können Sie einige Materialien direkt bei uns oder bei unseren Partnern bestellen. Weitere Informationen zur Bestellung von fair gehandelten Produkten für den Außer-Haus-Bereich finden Sie bei folgenden Partnern:

Übrigens: Rezeptideen zur Fairen Woche finden Sie in den Rezeptheften zur Fairen Woche, bei der GEPA oder EL PUENTE.

SEITENANFANG | STARTSEITE | IMPRESSUM DRUCKVERSION SEITE WEITEREMPFEHLEN