Zurück zur Übersicht

Sofa, Trikot und Kaffee – Wie setzen die Koblenzer Geschäfte IKEA, Biwakschachtel und Weltladen Nachhaltigkeit um?

Bei Facebook teilen
Veranstaltung drucken
 
56068 Koblenz
 

Welche Wege der Nachhaltigkeit gibt es in Unternehmen? Was sind nachhaltige Lieferketten? Und wie achten IKEA Koblenz, die Biwakschachtel und der Weltladen Koblenz bei ihren Lieferketten auf Umwelt und Menschenrechte?

Diese und weitere Fragen werden bei dem Podiumsgespräch der Fair Trade Stadt Koblenz beantwortet. Dazu haben wir drei interessante Interviewpartner*innen gewinnen können:

Christian Fischer, Verwaltungschef von IKEA Koblenz
Daniel Jung, Geschäftsführer des Sport- und Outdoorgeschäfts 'Biwakschachtel'
und Lea Zimmermann, Vorstandsmitglied des Weltladen Koblenz

Nach einem Impulsvortrag zum Thema Lieferketten von Ruth Preywisch, Nachhaltigkeitsreferentin der Verbraucherzentrale, sprechen wir mit unseren Interviewpartner*innen über die Einführung und Umsetzung von fairen, nachhaltigen und bio Standards in ihren Geschäften. Moderator ist Achim Trautmann, regionaler Fachpromotor für öko-soziale Beschaffung beim BUND Koblenz.

Im Anschluss wird die Gesprächsrunde für alle Anwesenden geöffnet, sodass eine gewinnbringender Austausch zwischen dem Podium und den Gästen entstehen kann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kategorien: Aktion zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs), Aktion zum Lieferkettengesetz, Veranstaltung von/mit Kommunen/ Fairtrade-Towns, Vortrag/ Podiumsdiskussion

Veranstaltungsort:
Dreikönigenhaus
Kornpfortstr. 15
56068 Koblenz
Kontaktinformationen:
Fair Trade Stadt Koblenz
Lea Zimmermann
zimmermann@elan-rlp.de
Telefon: 06131-6365933
https://www.koblenz.de/umwelt-und-planung/umwelt/lokale-agenda-21/fair-trade-stadt/faire-woche-2022/
Termine:
20.09.2022, 18:00 bis 20:00 Uhr

Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.