Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück zur Übersicht

Fair Trade Night 2020-op Jück: Fair Trade in einer (post)kolonialen Gesellschaft

50823 Köln
 

Die Fair Trade Night findet auch im Jahr 2020 statt und zwar op Jück! Freut euch auf ein vielfältiges Programm mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten aus der Welt des Fairen Handels!

Im Allerweltshaus könnt ihr an einem dreistündigen Workshop zum Thema "Fair Trade in einer (post)kolonialen Gesellschaft" teilnehmen. Angeleitet wird der Workshop von Fernanda Oliveira de Souza vom Projekt Allerweltshaus Dekolonial.

Fair Trade boomt in Deutschland und somit scheinen fair gehandelte Produkte in der Mitte der Gesellschaft angekommen zu sein. Auch wenn diverse Fair Trade Siegel uns einen gerechteren Konsum ermöglichen sollen, wird der globale Fair Handel nicht in seiner dazugehörigen Gesamtheit von Geschichte, Politik, Sprache und Bildern hinterfragt. Nord-Süd Schieflagen spiegeln sich auch in der Fair Trade Branche wider. In diesem Workshop werden wir anhand von partizipativen Methoden diskutieren und reflektieren, inwiefern eine aus Machtstrukturen geprägte Gesellschaft tatsächlich fair sein kann, welche Fallstricke es gibt und wie wir rassismuskritischer handeln können.

Anmeldung erforderlich unter eineweltpraktikum@allerweltshaus.de.

Der Eintritt ist frei!

Programm der weiteren Veranstaltungsorte unter: http://www.koelnagenda.de/2020/08/6-koelner-fair-trade-night/

Kategorien: Sonstige

Veranstaltungsort:
Allerweltshaus Köln
Körnerstraße 77
50823 Köln
Kontaktinformationen:
Steuerungsgruppe Fair Trade Town Köln, KölnAgenda e.V., VHS Köln, Allerweltshaus Köln e.V., TransFair e.V., ökoRAUSCH Festival, ConAction e.V., GGS Irisweg, Rautenstrauch-Joest-Museum und dem internationalen Referat der Stadt Köln
ftn@koelnagenda.de
https://www.facebook.com/events/3255679837812707/