Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück zur Übersicht

Auftakt Faire Woche 2020: 50 Jahre Fairer Handel - auf dem Weg zu einem guten Leben für alle

10115 Berlin
 

Unter dem Motto "Fair statt mehr" hinterfragt die 19. Faire Woche mit Blick auf SDG 12, wie Konsum- und Produktionsmuster aussehen müssen, um möglichst vielen Menschen in Nord und Süd ein gutes Leben zu ermöglichen.

Lassen Sie sich beim digitalen Auftakt von verschiedenen Perspektiven aus der Fair-Handels-Bewegung, der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Thema "50 Jahre Fairer Handel – auf dem Weg zu einem guten Leben für alle" inspirieren. Für alle, die nicht am Auftakt live dabei sein können, werden wir die Veranstaltung aufzeichnen und im Anschluss auf unserer Webseite zur Verfügung stellen.

Es diskutieren live im Studio:
Andrea Fütterer, Vorstandsvorsitzende des Forum Fairer Handels und
Klaus Seitz, Leiter der Abteilung Politik bei Brot für die Welt.

Roopa Mehta, Präsidentin der World Fair Trade Organization wird live aus Indien zugeschaltet und in ihrer Rede auf die Fragen eingehen, was ein gutes Leben für die Produzent*innen bedeutet, was die Fair-Handels-Bewegung ausmacht und wie die Zukunft des Fairen Handels aussehen muss, damit möglichst viele Menschen davon profitieren können.

Moon Sharma von Tara Projects aus Indien und Joan Manuel Heredia von der Kakao-Kooperative COOPROAGRO in der Dominikanischen Republik werden live über die Herausforderungen sprechen, mit denen sie aufgrund der Corona-Krise aktuell konfrontiert sind und wie die Zusammenarbeit mit Fair-Handels-Unternehmen in dieser schwierigen Zeit aussieht.

Dr. Gerd Müller, Bundesentwicklungsminister und Schirmherr der Fairen Woche, wird per Video-Botschaft seine Sicht auf den Welthandel von morgen darlegen und darauf eingehen, welche Rolle der Faire Handel dabei spielen kann.

Über die Verantwortung der Politik auf dem Weg zu einer gerechteren Wirtschaftsweise wird Gunther Beger sprechen. Er leitet seit Oktober 2014 im Bundesministerium für wirtschaftliche Zu­sammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die Abteilung 1 (Globale Gesundheit; Wirtschaft; Handel; ländliche Entwicklung).

Zudem werden wir mit einer/einem Vertreter*in eines Wirtschaftsunternehmens darüber sprechen, warum sie sich dazu entschlossen haben, einen nachhaltigeren Weg einzuschlagen und welche Voraussetzungen es bräuchte, um den Anteil an nachhaltig und fair produzierten Rohstoffen zu erhöhen.

Vertreter*innen der jüngeren Generation, Schüler*innen, Student*innen und junge Engagierte des Fairen Handels sprechen über ihre Sicht auf die Zukunft unseres Wirtschaftens.

Und natürlich sollen auch Sie die Veranstaltung mit Ihren Beiträgen bereichern und die Möglichkeit bekommen, Ihre Fragen einzubringen.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich unter auftakt@fairewoche.de für die Auftaktveranstaltung an. Der Link zur Veranstaltung wird Ihnen im Anschluss zugesendet. Bitte geben Sie bei der Anmeldung auch Ihren Namen und Ihre Organisation an. Bitte beachten sie: Wir nutzen diese Daten nur zu statistischen Zwecken sowie zur Korrespondenz mit Ihnen und geben die Daten keinesfalls an Dritte weiter.

Kategorien: Aktion zu den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit, Aktion zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (SDGs), Aktion zum Lieferkettengesetz, Online-Aktivität, Veranstaltung von/mit Politiker*innen, Vortrag/ Podiumsdiskussion

Veranstaltungsort:
Online
Krausnickstr. 13
10115 Berlin

Zur Online-Veranstaltung
Kontaktinformationen:
Forum Fairer Handel
Julia Lesmeister
j.lesmeister@forum-fairer-handel.de
Telefon: 03027596270
www.fairewoche.de