Woran erkenne ich fair gehandelte Produkte?

Der Begriff "fair" ist gesetzlich nicht geschützt und daher die Vielfalt der Zeichen groß. Anerkannte Fair-Handels-Organisationen stehen mit ihrer gesamten Unternehmenspolitik hinter den Grundsätzen des Fairen Handels. Die folgenden Fair-Handels-Importeure sind Mitglied im Forum Fairer Handel:

 

 

 

 

Weitere anerkannte Fair-Handels-Organisationen sind im Lieferantenkatalog des Weltladen-Dachverband zu finden: www.weltladen.de.
Einige davon sind im Fair-Band (Bundesverband für fairen Import und Vertrieb) zusammengeschlossen: www.fair-band.de.

Weltläden - Die Fachgeschäfte des Fairen Handels

Die rund 800 Weltläden in Deutschland bieten ein attraktives, breit gefächertes Sortiment fair gehandelter Lebensmittel und Handwerksprodukte. Darüber hinaus leisten Weltläden Informations-, Bildungs- und Kampagnenarbeit zum Fairen Handel.

Naturland Fair Logo

Produktsiegel

Unabhängig kontrollierte Produktsiegel kennzeichnen Produkte, die unter Einhaltung der Kriterien des Fairen Handels hergestellt und gehandelt wurden. Die bekanntesten Siegel für fair gehandelte Produkte in Deutschland sind das Fairtrade-Siegel und das NaturlandFair-Siegel.

WFTO-Label

Das Label der World Fair Trade Organization (WFTO) wird an Unternehmen vergeben, die ausschließlich Fairen Handel betreiben und über das Garantiesystem der WFTO nachgewiesen haben, dass sie alle Kriterien des Fairen Handels erfüllen.

SEITENANFANG | STARTSEITE | IMPRESSUM DRUCKVERSION SEITE WEITEREMPFEHLEN